Wissenswertes zu Magneten

Magnete – ein Mysterium?
Ohne das Magnetfeld der Erde gäbe es auf unserem Planeten kein Leben. Das Magnetfeld hält die schädlichen Sonnenwinde von uns fern. Das Magnetfeld der Erde beträgt 30 – 60 uT Mikrotesla ( Quelle: Physik, Uni München ). Die Messeinheiten für Magnetismus werden im Allgemeinen in Gauß* oder Tesla** angegeben. Abgesehen von der industriellen Verwertung von Magneten kennen wir auch die Verwendung im medizinischen wie auch im Wellnessbereich.

Ein Tesla entspricht 10.000 Gauß. Die Stärke eines Magnets wird in Gauß angegeben: 1 Gauß entspricht 0,10 Tesla. Ein Gauß bezeichnet die Anzahl der Magnetlinien, die durch einen Quadratzentimeter fließen. Je höher die Gaußzahl, je stärker der Magnet. Im privaten Bereich wird in aller Regel ein Magnet zwischen 500 und 2200 Gauß eingesetzt mit einer bipolaren Ausrichtung, Nordpol und Südpol.

*Karl Friedrich Gauß, Mathematiker, 1777 – 1855;
**Nikola Tesla, Elektro-Ingenieur, 1853 – 1943;

Pulsierenden Magnete:
Hier handelt es sich um Geräte, die als Medizinprodukte der Klasse I oder IIa zulassungspflichtig sind und festgelegten Sicherheitsstandards unterliegen. Deren Anwendung kann in der Praxis eines Arztes oder Therapeuten, einer Klinik oder Rehabilitationseinrichtung erfolgen.

Permanentmagnete:
Künstliche oder natürliche Magnete zum Einsatz im privaten Umfeld. Rein rechtlich sind diese Magnete dem Wellnessbereich zuzuordnen.

Wir unterscheiden zwei Arten von Magneten:

  • Magnetisches Gestein ( Magnetit )
  • Künstlich hergestellte Magnete ( Neodyme )

ENERGETIX-Magnetschmuck enthält nur Permanentmagnete!

In unserem ENERGETIX – Magnetschmuck werden künstlich hergestellte Magnete verwendet, die mit Hilfe von elektrischem Strom hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch hohe Langlebigkeit aus, denn sie verlieren in nur 100 Jahren nur einen geringen Teil ihres Magnetismus. Die Gaußstärke unserer Schmuckstücke beträgt 1.200 bzw. 1.700 bzw. 2.200 Gauß ( Artikel 177 Herz oder Artikel 877 Clip ).

Was können sie leisten?
Permanentmagnete erfreuen sich großer Beliebtheit und haben weltweit zahlreiche Anhänger gefunden. Ganz besonders wird Magnetschmuck von Sportlern geschätzt. Kein Turnier weltweit, bei dem nicht das Handgelenk des einen oder anderen Golf – oder Tennisspielers ein Magnetarmband ziert. Gerade Sportler scheinen ihren Magnetarmbändern zu vertrauen und möchten auch während der Turniere auf „ihre“ Begleiter nicht verzichten. Zu Presse- / Kundenstimmen

Der Markt für Permanentmagnete ist riesig. Die Zeitschrift AM J Heart Physiology USA hat in ihrer Ausgabe vom 21. November 2007den Absatz allein in den USA mit $ 300 Millionen und weltweit mit $ 5 Milliarden angegeben.